heimlich Shoppen

Warum jeder seine eigene Lieferadresse braucht

Ob geheimer Handtaschenkauf, unnötiges Technik-Spielzeug für grosse Jungs oder eine besondere Überraschung für die Gattin. Für jede und jeden gibt es Gründe, sich ein Paket persönlich zustellen zu lassen.

Das Postgeheimnis sichert Diskretion

Wir gut, dass es das Postgeheimnis gibt. Weil wir dem verpflichtet sind, händigen wir Ihr Paket garantiert nur Ihnen persönlich aus – oder einer von Ihnen schriftlich bevollmächtigten Person. So will es das Postgeheimnis. Mit einer eigenen Lieferadresse erhalten nur Sie beim Eintreffen eines Pakets eine Benachrichtigung per SMS oder E-Mail und sehen in Ihrem Kundenkonto, welche Pakete zur Abholung bereitliegen. So gibt es garantiert kein Benachrichtigungschaos mehr. Und Ihre Pakete gelangen so diskret zu Ihnen wie Ihr Lohnausweis oder Ihre Kreditkartenabrechnung.

Familie Mustermann kauft ein

Wenn Martina Mustermann ein Postfach bei MyPaketshop hat, ist es vielleicht für Tochter, Sohn oder Ehemann Mustermann zunächst verlockend, einfach deren Lieferadresse zu benutzen. Doch damit wir Diskretion gewährleisten können, muss der Name auf dem Paket exakt mit der registrierten Person in unserer Datenbank übereinstimmen. Wird zum Beispiel über Ihre Kundennummer ein Paket auf den Namen Ihrer Tochter bestellt, können wir das Paket nicht zuordnen. Auch das will das Postgeheimnis so. Also empfehlen wir jedem Einkäufer ab 18 Jahren die Registrierung einer eigenen Lieferadresse.

Ein Paket kann nicht zugeordnet werden – was dann?

Stimmen Adressat und Kundennummer nicht überein, müssen wir ein Paket als „herrenlos“ betrachten. Zur Einhaltung des Postgeheimnisses und zu Ihrer Sicherheit: Denn Kundennummern oder Namen können auch falsch geschrieben sein. 30 Tage lang bewahren wir solche Lieferungen auf. Dann wird das Paket an den Absender zurückgeschickt, der sich in der Regel mit dem Besteller in Verbindung setzt.

Wird also ein Paket nicht rechtzeitig als abholbereit in Ihrem Kundenkonto angezeigt, können Sie sich bei uns melden. Zuordnungsschwierigkeiten in der Familie können Sie allerdings schon im Voraus vermeiden: durch eine eigene Lieferadresse für jeden Adressaten.

Fazit: Eine Lieferadresse für jeden

Wenn jeder eine Lieferadresse auf den eigenen Namen hat …

  • ist jedes Paket eindeutig zuzuordnen
  • kommen Sie schnell und sicher zu Ihrem Paket
  • ist die gebotene Diskretion gewährleistet

So sieht Ihre Lieferadresse dann aus:

Vorname Name
c/o MyPaketshop + Kundennummer
Wallbacher Str. 5
79713 Bad Säckingen

Die Registrierung jedes Familienmitglieds ist kostenlos. Zudem hat jeder neu registrierte Kunde den Vorteil der kostenlosen Erstabholung. Kosten entstehen erst anschliessend pro Paketannahme.

PS: Keine oder falsche Kundennummer?

Wenn ein Paket dem Empfänger nicht zuzuordnen ist, liegt das übrigens manchmal auch daran, dass die Kundennummer fehlt oder falsch ist. Bei mehreren Tausend Kunden gibt es aber die eine oder andere Namensgleichheit. Erst die Kundennummer in Kombination mit dem korrekten Namen gibt Sicherheit, dass auch die richtige Person – nämlich Sie – Ihr Paket öffnet.