Aktuelle Entwicklungen: Corona / COVID-19

MyPaketshop informiert Sie in diesem ständig aktualisierten Artikel über die Entwicklungen bezüglich Öffnungszeiten, Zoll, Versand und Onlineshopping aufgrund der Corona-Krise.

Alle Angaben hat das MyPaketshop-Team nach bestem Wissen und Gewissen für Sie recherchiert. Für deren Richtigkeit und Aktualität können wir keine Gewähr übernehmen.

26.03.2020 (11:05 Uhr): Ratgeber Amazon-Rechnung finden

Viele Kund*innen fragten uns, wie sie genau an die Rechnung ihrer letzten Amazon-Bestellung kommen. Aus diesem Grund haben wir einen Ratgeber als Video- und Bild-Anleitung erstellt, dem Sie alle Schritte genau entnehmen können. Hier gehts zur Anleitung: Rechnung einer Bestellung bei Amazon aufrufen

25.03.2020 (7:26 Uhr): Regelungen beim Grenzübertritt

Der Südkurier hat heute eine Liste veröffentlicht, in der genau beschrieben wird, wer die Grenze mit welchen Papieren übertreten darf und wo die Grenzübergänge geöffnet sind. Wir fassen die Informationen zusammen.

Nach Deutschland einreisen dürfen*:

  • Personen mit deutscher Staatsbürgerschaft
  • Menschen mit deutsch-schweizerischer Staatsbürgerschaft
  • Personen mit nachweisbar festem Wohnsitz in Deutschland
  • Berufspendler/innen
  • Menschen, welche die Grenze wegen eines triftigen Grundes passieren müssen (nicht aufschiebbarer Notartermin, dringender Arztbesuch)

*Nach Angaben der Bundespolizei.

Notwendige Papiere:

  • Pendler/innen benötigen eine Pendlerbescheinigung, die vom Arbeitgeber unterschrieben werden muss
  • deutscher Pass
  • Nachweis des trifftigen Grundes (Bescheinigung vom Arzt, Notar usw.)

In die Schweiz dürfen einreisen:

  • Schweizer Bürger*innen
  • Menschen mit Aufenthaltstitel für die Schweiz
  • Personen, die aus beruflichen Gründen in die Schweiz fahren
  • Personen mit triftigem Einreisegrund (Verwandter liegt im Sterben u.ä.)

Grenzübergänge

Kleine Grenzübergänge wurden geschlossen. Hier eine Liste aller offenen Grenzübergänge.

Achtung: Wer die Absperrung an geschlossenen Grenzübergängen einfach zur Seite schiebt, um dort in die Schweiz zu gehen, kann mit einer Geld- und Freiheitsstrafe belegt werden.

Um lange Wartezeiten an den Grenzen zu vermeiden, sollten alle Papiere griffbereit im Fahrzeug liegen. Pendlerschilder sind hinter der Frontschutzscheibe zu platzieren. Und es sollten die Stosszeiten von 7 bis 9 Uhr für den Grenzübertritt gemieden werden.

24.03.2020 (9:37 Uhr): Ab sofort Verzollungsservice für Schweizer*innen

Ab sofort können Schweizer und Schweizerinnen, die ihre Waren zu uns haben schicken lassen, diese in die Schweiz weiterleiten lassen. Wir kümmern uns um die Verzollung und den Versand in die Schweiz. Dazu müssen Sie nur unseren Zollabwicklungsauftrag ausfüllen und diesen plus die Rechnung des Onlineshops zu uns senden.

Wie es genau funktioniert und was es kostet, erfahren Sie in unserem Blog-Beitrag und auf unserer Infoseite.

19.03.2020 (13:30): Gewerbekunden können Grenze weiterhin passieren

Wichtiger Hinweise für unsere Gewerbekunden: Sie können die Grenze weiterhin passieren und Ihre Lieferung bei uns abholen, sofern Sie die Waren für Ihr Geschäft benötigen.

Führen Sie dazu bitte folgende Unterlagen mit sich:

  • Gewerbenachweis
  • Rechnung(en) der Waren

19.03.2020 (10:38): Es geht weiter – gestern mehr als 100 Pakete abgeholt

Auf unserem Parkplatz herrscht reges Treiben, denn viele unserer Kunden können weiterhin ihre Pakete abholen.

Sicher sind nicht so viele Kunden wie üblich bei MyPaketshop anzutreffen, aber es geht weiter. Über 100 Paketabholungen konnten wir gestern registrieren. Und heute geht es weiter.

Nutzen Sie auch die grosse Verfügbarkeit in deutschen Versandlagern und bestellen Sie sich Sendungen zu MyPaketshop. Eine Abholung kann durch Bürger*innen mit deutschem Ausweis erfolgen oder durch Berufspendler. Vergessen Sie nur nicht die Vollmacht, wenn Sie für jemand anderen ein Paket abholen wollen. Wir sind zu den gewohnten Öffnungszeiten für Sie da.

18.03.2020 (10:24 Uhr): Kund*innen kommen weiterhin

Kund*innen mit deutschem Pass sowie Berufspendler können weiterhin die Grenze passieren und bei uns ihre Pakete abholen.

Kunden kommen trotz Coronakrise
Kundin hat ihr Paket bei MyPaketshop abgeholt. Trotz Krise geht es also weiter.
Kunden kommen trotz Coronakrise
Corona hat auch etwas Gutes, denn Parken ist zurzeit kein Problem.

Zum Schutz unserer Kund*innen desinfizieren wir regelmäßig unsere Theke, Kassen und Tablets. Auch unterziehen wir MyPaketshop zweimal am Tag einer gründlichen Reinigung. Außerdem können sich alle Kund*innen bei unserem Desinfektionsmittel bedienen.

17.03.2020 (14:47 Uhr): MyPaketshop wird weiterhin von allen Paketdiensten beliefert

Die Paketlieferdienste sind in Deutschland weiterhin aktiv und das wird auch so bleiben. Das bedeutet für unsere Kunden: Sie können wie gewohnt bestellen. Ihre Lieferungen werden zu MyPaketshop gebracht. Wir nehmen alle Sendungen an und lagern sie ein. Solange die Grenze zu ist, berechnen wir auch keine Überlagerungsgebühren.

Grenzgänger*innen: Für Inhaber*innen eines deutschen Passes ist die Grenze weiterhin passierbar. (Quelle: https://www.suedkurier.de/baden-wuerttemberg/Keine-Familienbesuche-und-keine-Einkaufstouren-erlaubt-Was-die-Grenzschliessung-fuer-Menschen-in-Suedbaden-bedeutet;art417930,10472627) Wir hatten heute einige Kundinnen und Kunden, die wie immer ihre Lieferungen bei uns abgeholt haben. Fragen Sie also Bekannte und Freunde mit deutschem Pass, ob diese Ihre Lieferungen bei uns abholen können. Bitte vergessen Sie in diesen Fällen die Vollmacht nicht.

16.03.2020 (19:33 Uhr): MyPaketshop ist Postdienstleister und kann geöffnet bleiben

Wie heute 18 Uhr Bundeskanzlerin Merkel in einer Pressekonferenz mitteilte, werden in Deutschland Kneipen, Fitnessstudios und Spielplätze sowie diverse andere Geschäfte geschlossen. Da MyPaketshop ein Postdienstleister ist, können wir weiterhin geöffnet bleiben. Wenn sich an diesem Umstand etwas ändert, werden wir Sie sofort informieren.

Hinweis für Grenzgänger*innen mit deutschem Pass: Momentan können Personen mit deutschem Pass, die in der Schweiz wohnen, nach Deutschland einreisen. Ab heute Mitternacht kontrolliert allerdings auch die Schweiz ihre Grenzen. Ob dann die Rückreise noch problemlos möglich ist, können wir aktuell leider nicht sagen. Wir halten Sie aber auf dem Laufenden.

16.03.2020 (17:40 Uhr): Auch Schweiz schliesst Grenzen

Die Schweiz hat den Notstand erklärt. Das bedeutet, dass alle Läden, Restaurants und Bars geschlossen werden. Auch Unterhaltungs- und Freizeitbetriebe bleiben bis 19. April 2020 zu. Von dieser Massnahme nicht betroffen sind Lebensmittelläden und Gesundheitseinrichtungen. Zudem sind Take-aways, Betriebskantinen, Lieferdienste für Mahlzeiten und Apotheken von der Schliessung ausgenommen. Auch bleiben Tankstellen, Bahnhöfe, Banken, Poststellen, Hotels, die öffentliche Verwaltung und soziale Einrichtungen geöffnet. (Quelle: https://www.nau.ch/politik/bundeshaus/coronavirus-ruft-bundesrat-nun-den-notstand-aus-65678958)

Wichtig für unsere Kunden: Ab Mitternacht werden Grenzkontrollen zu Deutschland durchgeführt. Nur der Güter- und Warenverkehr sowie Pendler können dann noch die Grenze passieren. Wie es mit Personen steht, die einen deutschen Pass haben, aber in der Schweiz wohnen, können wir aktuell noch nicht sagen. Wir halten Sie auf dem Laufenden.

16.03.2020 (15:26 Uhr): Offizielle Pressemitteilung des Bundesministeriums des Inneren zur Grenzschliessung

Wir haben die offizielle Pressemitteilung des deutschen Innenministeriums hier verlinkt. Wir weisen nochmals darauf hin, dass Inhaber*innen eines deutschen Passes die Grenze passieren können, und zwar unabhängig von ihrem Wohnort.

Pressemitteilung

16.03.2020 (8:25 Uhr): Inhaber eines deutschen Passes dürfen Grenze passieren

Wir haben eben mit der Bundespolizei, welche nun die Grenzen kontrolliert, telefoniert. Sie versicherte uns, dass jeder/jede Besitzer*in eines deutschen Passes die Grenze passieren darf, auch wenn der Wohnsitz in der Schweiz ist. Unsere Kund*innen aus der Schweiz mit einem deutschen Ausweis können also weiterhin ihre Lieferungen bei uns abholen. Zeigen deutsche Passinhaber*innen Krankheitssymptome, werden für diese geeignete Massnahmen im Rahmen des Gesundheitsschutzes getroffen.

MyPaketshop rät seinen Schweizer Kund*innen

Haben Sie in Ihrer Bekanntschaft oder Verwandtschaft jemanden mit deutschem Pass? Dann erstellen Sie ihm/ihr eine Vollmacht für MyPaketshop. Er oder sie kann dann Ihre Lieferung bei uns abholen. So erstellen Sie eine Vollmacht.

16.03.2020 (07:55 Uhr): Öffnungszeiten + Einkaufstouristen

Wie der Südkurier berichtet, gelten theoretisch Einkaufstouristen als Pendler. ( Quelle: https://www.suedkurier.de/ueberregional/wirtschaft/Corona-Krise-Fuer-Pendler-sollen-Grenzen-offen-bleiben;art416,10472076) Ob das allerdings der Zoll auch so sieht, ist unklar. Die „Bild“ spekuliert hingegen, dass die Grenzschließung auch dazu dient, Hamsterkäufe aus dem Ausland zu unterbinden. Auf jeden Fall wird es zu längeren Schlangen an den Grenzübergängen kommen. Ausfuhrbescheinigungen werden NICHT mehr abgestempelt.

MyPaketshop hat weiterhin für seine Kundinnen und Kunden, welche die Grenze passieren können, geöffnet. Sollten sich Änderungen ergeben, informieren wir Sie hier sowie Facebook und Instagram.

15.03.2020 (20:12 Uhr): Bestimmte Personengruppen dürfen Grenze passieren

Folgende Personen können nach Aussage des deutschen Innenministers (Pressekonferenz 19 Uhr) weiterhin die Grenze von Deutschland zur Schweiz passieren:

  1. Pendler (Diese erhalten im Laufe der Woche einen Passierschein von ihrem Arbeitgeber. Bis dahin verlassen sich die Zollbeamten auf die Aussage des Pendlers.)
  2. Menschen mit Wohnsitz in oder Aufenthaltstitel für Deutschland.
  3. Reisende, die berufliche Gründe haben, um nach Deutschland zu kommen. (Etwa eine dringende, nicht verschiebbare Geschäftsreise.)

Ob allein ein deutscher Ausweis ausreicht, um einzureisen, können wir aktuell nicht sagen.

15.03.2020 (17:45 Uhr) Grenzen ab Montag geschlossen + MyPaketshop verlängert Inklusivlagerdauer

Wie die Tagesschau und andere Medien berichten, schließt Deutschland nun doch seine Grenzen zur Schweiz sowie nach Österreich, Frankreich und Dänemark. Die Grenzschließung gilt ab Montag 8 Uhr. Lediglich Warenverkehr und Pendler können weiterhin die Grenze passieren. (Quelle: https://www.tagesschau.de/newsticker/liveblog-coronavirus-117.html)

MyPaketshop reagiert: Wir werden die Inklusivlagerdauer auf die Zeit der Grenzschließung verlängern. Es entstehen Ihnen keine Zusatzkosten, wenn Sie Ihre Lieferung nicht abholen können, solange die Grenze zu ist.

15.03.2020 (11:00 Uhr): Deutscher Zoll stempelt nicht mehr

Seit Samstagnachmittag werden im Bereich des Hauptzollamtes Singen, KEINE AUSFUHRSCHEINE mehr abgestempelt. Die sind notwendig, um die Mehrwertsteuer zurückzufordern. Das Hauptzollamt will in einer Pressemitteilung bekannt geben, wann das Abstempeln wieder stattfindet. (Quelle: https://www.suedkurier.de/region/hochrhein/kreis-waldshut/Wegen-Corona-Virus-Deutscher-Zoll-stempelt-an-Grenzuebergaengen-zur-Schweiz-keine-Ausfuhrscheine-mehr-ab;art372586,10471493)

In Ausnahmefällen ist es möglich, sich im Nachhinein eine Ausfuhrbescheinigung bei der Deutschen Botschaft abstempeln zu lassen. Anfragen dazu richten Sie bitte an: rk-50@bern.diplo.de.

15.03.2020 (10:29 Uhr): Öffnungszeiten bleiben bestehen + Grenzen offen

Aktuell verbreitet sich per WhatsApp eine Fakenews, die behauptet, dass in Deutschland die Supermärkte ab Montag nur noch zwei Stunden geöffnet hätten. Das ist Quatsch. (Quelle: https://www.tagesschau.de/faktenfinder/panikmache-coronavirus-101.html)

Alle Geschäfte in Deutschland bleiben wie bisher geöffnet und natürlich auch MyPaketshop.

Unsere Öffnungszeiten:

Montag bis Freitag: 9 – 19 Uhr

Samstag: 9 – 15 Uhr

Weiterhin sind die Grenze zwischen Deutschland und der Schweiz wie gehabt geöffnet. Sie können uns also, wie gewohnt, besuchen.

14.03.2020 (14:30 Uhr): Hygiene Maßnahmen bei MyPaketshop

Wir führen zweimal am Tag grosse Reinigungen im Lager und Kundenbereich durch. Wir desinfizieren mehrmals am Tag die Theke und die Tablets. Auch hängt bei uns Desinfektionsmittel aus, dass ihr jederzeit nutzen könnt.

Wir verzichten auf den Handschlag und bitten das nicht als persönlichen Affront zu werten. Es ist eine notwendige Massnahme zum Schutz vor Infektionen.

Hier unsere Infografik, mit den wichtigsten Schritten, um das Ansteckungsrisiko zu reduzieren.

Infografik- Ansteckung minimieren Maßnahmen