Tag der Mikrowelle

Tag der Mikrowelle: Strahlendes Ungeheuer oder praktischer Helfer?

Am 6. Dezember versteckt nicht nur Nikolaus Geschenke in Kinderschuhen, dieses Datum ist auch einem besonderen Küchengerät gewidmet: der Mikrowelle. Die einen verdammen sie als strahlendes Ungeheuer, die anderen wollen sie im Alltag nicht mehr missen. Wir schauen sie uns genauer an, geben Rezept-Tipps und machen einen kleinen Preisvergleich.

Mikrowelle – Zufallserfindung

Percy Spencer ist der Erfinder der Mikrowelle und wie viele andere Erfindungen der Menschheit, geht auch seine Erfindung auf einen Zufall zurück.Spencer arbeitete in den 1940er Jahren bei Raytheon, einer US-Firma, die vor allem Küchengeräte und die Vorläufer der Fernsehröhren herstellte. Im Zweiten Weltkrieg wurde sie ebenfalls fürs Militär tätig. Spencer entwickelte damals das Magnetron weiter. Das ist jenes Gerät, was dem Radar die elektromagnetischen Wellen liefert, die es zum Betrieb benötigt. Bei seiner Arbeit daran trug Spencer eine Erdnuss-Schokolade als Zwischenmahlzeit in seiner Tasche. Doch die Schokolade schmolz ungewöhnlich schnell. Percy stellte fest, dass es mit der Strahlung des Magnetrons zu tun haben musste. Er testete seine These mit Mais, was zu Popcorn wurde und Eiern, die zerplatzen.Der Erwärmungseffekt liess sich sogar verstärken. Dazu platzierte Spencer Lebensmittel in einer Metallkiste und beschoss diese mit den Magnetron-Strahlen. Das Prinzip der Mikrowelle war geboren und das bereits im Jahr 1945.Jedoch zogen die ersten Mikrowellengeräte nicht in die Haushalte ein, sondern wurden in der Industrie verwendet. Kein Wunder, wogen sie doch 340 Kilogramm und massen zwei Meter in der Höhe.1 Erst 1967 kam ein Haushaltsmodell in den Handel.2 Heute sind Mikrowellen Küchenhelfer, welche von den einen geliebt und den anderen verdammt werden. Doch warum eigentlich?
Weshalb ausgerechnet der 6. Dezember der Tag der Mikrowelle ist, lässt sich nur durch einen Fehler erklären. Spencer meldete nämlich am 8. Oktober 1945 sein Gerät zum Patent an. Die Initiatoren des „Tags der Mikrowelle“ glaubten aber, er entdeckte die Wirkung der Magnetron-Strahlung erst am 6.12.1945.

Strahlt die Mikrowelle und zerstört Vitamine?

Funktion

Mikrowellen erhitzen Gerichte dadurch, dass sie Wassermoleküle zum Schwingen anregen. Diese Schwingung wird auf die anderen Moleküle übertragen und Wärme entsteht. Im Gegensatz zum Ofen, der die Hitze von aussen an die Nahrung führt, erzeugt die Mikrowelle im Inneren der Speisen die Wärme. Deshalb kann ein Gericht aus der Mikrowelle auch aussen noch kühl sein, während es innen kochend heiss ist. Es ist also immer besser, mikrowellenerwärmte Speisen einen Moment ruhen zu lassen, damit sich darin die Wärme verteilen kann.

Strahlung

„Strahlen“ wird eine mit der Mikrowelle erwärmte Speise nicht. Auch sendet ein intaktes Mikrowellengerät keine Strahlung aus. Nur wenn das Gehäuse verbogen oder beschädigt ist, ist es möglich, dass elektromagnetische Wellen entweichen: Durch die kann sich der Nutzer tatsächlich Verbrennungen zufügen. Besonders gefährdet sind hierbei die Augen. Auch sollte eine Mikrowelle nie angeschaltet werden, wenn deren Tür offen steht – was aber kaum zu realisieren ist, weil mehrere Sicherungsmechanismen den Betrieb bei offener Tür verhindern.Krebserregende ionisierende Strahlung nutzen Mikrowellen nicht. Deren Frequenz liegt sechs Grössenordnungen über jener der Mikrowelle.4Wer absolut sicher gehen will, sollte während die Mikrowelle im Betrieb ist, nicht unmittelbar danebenstehen oder gar das Gesicht an die Tür pressen, um in den Garraum zu starren.5

Vitamine und Co.

Vitamine und andere wertvolle Nährstoffe laufen generell Gefahr zerstört zu werden, wenn die betreffenden Nahrungsmittel erhitzt werden. So gehen wasserlösliche Vitamine beim klassischen Kochen im Wasser sehr schnell verloren. In der Mikrowelle bleiben sie wesentlich besser erhalten. Andere Stoffe, wie etwa die Antioxidantien des Knoblauchs, werden in der Mikrowelle innerhalb einer Minute zerstört. Im Backofen dauert es hingegen 45 Minuten. Sie sehen, es kommt immer auf die Nährstoffe an, um die es Ihnen geht.6 Bei manchen ist es besser die Mikrowelle zu nutzen, bei anderen sind klassische Methoden angebracht.

Rezepte für die Mikrowelle

Meist wird „Kochen in der Mikrowelle“ mit dem Aufwärmen von Fertiggerichten assoziiert. Es geht aber auch anders. Wir haben für Sie drei Videos mit leckeren Blitzrezepten für die Mikrowelle herausgesucht. Von herzhaft bis süss ist alles dabei.

Fünf Rezepte für die Mikrowelle

Etwas hektische Kamera, aber tolle Rezepte.

Lecker Tassenkuchen

Es geht mit den Rezepten ab 1:39 min los.

Kartoffelchips, Milchschaum und mehr aus der Mikrowelle

Darauf muss Frau/Mann erstmal kommen.

Unser kleiner Mikrowellen-Preisvergleich

Bauknecht Mikrowelle MW 39 WSL

Die Bauknecht Mikrowelle MW 39 WSL, 700 W mit Grill kostet bei meletronics in der Schweiz 229 CHF, was 208,33 Euro7 entspricht. Die gleiche Mikrowelle gibt es bei Otto für 189 Euro, also 207,72 CHF8. Lassen Sie sich dann noch die deutsche Mehrwertsteuer zurückerstatten, dann kommen Sie auf 158,82 Euro (174,55 CHF9).
Bauknecht Mikrowelle MW 39 WSL
Die Bauknecht Mikrowelle MW 39 kommt in der Schweiz auf 229 CHF. (Bild: Screenshot www.melectronics.ch)
Bauknecht Mikrowelle MW 39 WSL
Bei Otto kostet die Bauknecht Mikrowelle 189 Euro. (Bild: Screenshot www.otto.de)

Panasonic NN-DS596 mit Dampfgarer

Diese Mikrowelle mit vielen Komfortfunktionen bekommen Sie bei Galaxus für 352 CHF. Auf Amazon kostet das Gerät 299 Euro (328,61 CHF10). Die Mehrwertsteuer-Rückerstattung macht es dann nochmal preiswerter.
Panasonic NN-DS596 mit Dampfgarer
Bei dieser Mikrowelle von Panasonic ist der Dampfgarer gleich mit drin. (Bild: Screenshot www.galaxus.ch)
Panasonic NN-DS596 mit Dampfgarer
Auf Amazon.de gibt es die Panasonic NN-DS596 mit Dampfgarer noch preiswerter. (Bild: Screenshot www.amazon.de)

OK OMW 1213 W

Diese einfache Mikrowelle gibt es im schweizerischen Mediamarkt für 59,95 CHF. Im deutschen Mediamarkt zahlen Sie dafür 49,95 Euro (54,89 CHF11). Natürlich lohnt es sich auch hier, die Mehrwertsteuer zurückzuholen. Wie das geht, verraten wir Ihnen in unserem Ratgeber.
OK-OMW-1213-W
Die preiswerte Mikrowelle OK-OMW-1213 kostet in der Schweiz bei Mediamarkt 59,95 CHF. (Bild: Screenshot www.mediamarkt.ch)
OK OMW 1213 W Mikrowelle
In Deutschland können sich Kunden diese Mikrowelle schon für 49,95 Euro schnappen. (Bild: Screenshot www.mediamarkt.de)

Mikrowellen bringen Kochspass und sparen Zeit sowie Geld

Mikrowellen sind wesentlich mehr als nur Aufwärmgeräte. Sie können darin kochen und backen, wie Sie weiter oben im Text sehen. Auch die Zeitersparnis bei der Speisenzubereitung ist enorm. Dazu kommt, dass Sie auch noch Geld sparen, wenn Sie Ihre neue Mikrowelle in Deutschland bestellen. Allein durch die Mehrwertsteuer-Rückerstattung lässt sich so der ein oder andere Franken wiederholen. Und die Lieferung Ihrer neuen Mikrowelle? Die geht natürlich an die Lieferadresse von MyPaketshop.

Gleich hier registrieren!


Quellen:

1 https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellenherd (abgerufen am 27.11.19)

2 https://www.spiegel.de/geschichte/mikrowelle-percy-spencers-zufalls-entdeckung-im-us-militaer-labor-a-1013720.html (abgerufen am 27.11.19)

3 https://www.kuriose-feiertage.de/tag-der-mikrowelle-usa/ (abgerufen am 27.11.19)

4 https://de.wikipedia.org/wiki/Mikrowellenherd#Mikrowellenstrahlung (abgerufen am 27.11.19)

5 http://www.bfs.de/SharedDocs/Downloads/BfS/DE/broschueren/emf/info-mikrowellengeraete.pdf?__blob=publicationFile&v=3 (abgerufen am 27.11.19)

6 https://eatsmarter.de/ernaehrung/gesund-ernaehren/mikrowelle-schaedlich (abgerufen am 27.11.19)

7, 8, 9, 10, 11 Umrechnungskurs: 1 Euro entspricht 1,0991 CHF (Stand 27.11.2019)