Betrug auf eBay Kleinanzeigen

Vorsicht Falle: Betrug durch Verkäufer bei eBay Kleinanzeigen!

Es gibt eine neue Betrugsmasche auf eBay Kleinanzeigen. Verkäufer bieten Waren an und verlangen eine Zahlung per PayPal. Was zunächst sicher klingt, stellt sich als Betrug heraus. Wir verraten Ihnen, wie es funktioniert und wie Sie sich dagegen schützen können.

Trauriger Anlass

In letzter Zeit fragen vermehrt Kunden bei uns nach, ob eine Lieferung für sie eingetroffen sei. Wir fragen dann, von wem die Bestellung kommen soll. So gut wie immer lautet die Antwort: Von einem privaten Verkäufer bei eBay Kleinanzeigen. Und praktisch nie ist diese Lieferung in unser Lager eingegangen. Warum? Es gibt kein Paket, denn leider gibt es auf eBay Kleinanzeigen eine neue Betrugsmasche. Das Gemeine daran: Sie funktioniert trotz Zahlung per PayPal, was ja eigentlichen Käuferschutz bietet.

Gebrauchtes auf eBay Kleinanzeigen zum Schnäppchenpreis

Allein im Januar besuchten über 30 Millionen Menschen eBay Kleinanzeigen in Deutschland, wie jeder bei Statista nachsehen kann. Kein Wunder, dass eine derart große Reichweite auch Betrüger anlockt. Dabei gibt es schon seit Jahren verschiedene Betrugsmaschen auf der Plattform. Aber der neuste Betrug ist besonders raffiniert, da er eine Funktion bei PayPal ausnutzt, die eigentlich eine gute Sache ist. Selbst das Unternehmen warnt davor.

Wie funktioniert die Betrugsmasche?

1. Schnäppchen auf eBay Kleinanzeigen an

Zunächst wird eine Anzeige vom Betrüger bei eBay Kleinanzeigen platziert. In aller Regel wir hier ein gebrauchter, aber dennoch sehr beliebter Artikel angeboten. Das können Smartphones und Spielkonsolen sein, aber auch Babyphones oder Schulranzen. Der Kreativität der Kriminellen sind da keine Grenzen gesetzt.

2. Käufer nimmt Kontakt über eBay auf

Ein ahnungsloser Kleinanzeigen-Nutzer stößt auf das Angebot und schreibt dem betrügerischen Verkäufer. Der reagiert meist extrem schnell und bietet an, die Ware zu schicken. Eine Abholung ist NIEMALS möglich, denn der Verkäufer ist unterwegs oder im Urlaub, im Umzugsstress usw. Auf jeden Fall kann der Artikel nur versendet werden.

3. Verkäufer will Zahlung per PayPal

Jetzt kommt das Raffinierte. Der Verkäufer bittet den Käufer, den Artikel per PayPal zu zahlen und die Option „Freunde & Familie“ zu verwenden, denn er will an PayPal keine Gebühren abgeben. Außerdem dauert es sonst bis zu 21 Tage, ehe er sein Geld bekommt, aber er braucht es sofort. Der Käufer willigt ein. Er will ja dem netten Verkäufer entgegenkommen. Und wer möchte schon PayPal Geld in den Rachen werfen?

4. Artikel kommt nicht – das Ende der Betrugsmasche

Der Artikel kommt nicht an. Der Anbieter reagiert auf Kontaktversuche nicht mehr.

5. Käuferschutz von PayPal? Fehlanzeige!

Da sagt sich der Käufer: Ich hab mit PayPal bezahlt, da gibt es doch den Käuferschutz. Er wendet sich an PayPal und erfährt, dass der Käuferschutz NICHT für die Option „Freunde & Familie“ gilt. Damit ist das Geld also endgültig weg und der Käufer betrogen. Er kann nur noch eine Anzeige wegen Betrugs erstatten.

Wie schützen sich Käufer vor Betrug durch Verkäufer?

Bei dieser konkreten Masche ist es sehr einfach, nicht betrogen zu werden. Nutzen Sie generell nie die PayPal-Option „Freunde & Familie“, um Geld an Unbekannte zu überweisen. Ihr Käuferschutz fällt dann nämlich weg.

Vorsicht bei eBay Kleinanzeigen: Generelle Tipps

  • Ware direkt beim Verkäufer abholen – immer noch der sicherste Weg
  • als Käufer niemals per Überweisung, Bargeldtransfer usw. in Vorkasse gehen
  • wird der Artikel versendet, dann immer mit normalem PayPal bezahlen
  • Zahlungsmethode PayPal „Freunde & Familie“ wirklich nur für Freunde und Familienmitglieder verwenden
  • Vorsicht, wenn Neuware extrem günstig angeboten wird
  • im Zweifelsfall Verkäufer anrufen – Betrüger sind oft gar nicht telefonisch erreichbar

PayPal „Freunde & Familie“ auch in Schweiz

Schweizer können seit Sommer 2018 die PayPal-Option „Freunde & Familie“ nutzen. Das ist eine Erleichterung, wenn Sie bargeldlos Ihrem Sohn eine Kleinigkeit zukommen lassen wollen oder einem Kollegen etwas auslegen. Doch für den Kauf auf eBay Kleinanzeigen birgt das Risiken. Auch wenn der Verkäufer dadurch Mehrkosten hat, bestehen Sie auf einer klassischen PayPal-Zahlung mit Käuferschutz. Sie können Ihm ggf. anbieten, die Gebühren zu übernehmen, falls Sie diesen Artikel unbedingt haben wollen.

Als Lieferadresse ist beim Einkaufen bei deutschen Kleinanzeigen natürlich MyPaketshop die erste Wahl. Wir nehmen Ihre Sendung 6 Tage die Woche an und lagern Sie sicher für Sie ein.